Aktuelles

Unsere Kita bekommt eine Waldgruppe

Unsere Kita bekommt eine Waldgruppe
Waldkindergarten.pdf
PDF-Dokument [188.9 KB]

Alpakas zu BEsuch in der Kita

Gestern hatten wir besonderen Besuch in unserer Kita: Die beiden liebenswerten 

Alpakas Baron und Hippie waren zu Gast und haben unsere Kinder mit ihrer 

Anwesenheit verzaubert. 

Die Kinder hatten die Möglichkeit, die Alpakas zu streicheln, mit Löwenzahn zu füttern und all ihre Fragen zu stellen. 

Dabei lernten sie nicht nur, wofür die Wolle der Alpakas genutzt wird, sondern auch interessante Fakten über ihr Verhalten, ihre Ernährung und wie Alpakas schlafen. 

Es war ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten.

Vielen Dank an Weber Fünf für die Geduld und den wunderschönen Tag!

Die Küken sind los!

Seit den Osterferien dreht sich in der Evangelischen Kindertagesstätte alles rund ums Thema Küken und Brüten! In einen Brutautomaten haben wir verschiedene Eier hineingelegt, um diese auszubrüten. Zu diesem Anlass wurde die ganze Lernwerkstatt komplett zum Thema Küken, Hühner und Eier eingerichtet. Neben dem täglichen Blick in den Brutkasten, ob sich den bei den Eiern schon etwas tut, ist insbesondere unser „Hofladen Gaggerli“ ein großes Highlight für die Kinder. In dieser Rollenspielecke können die Kinder Spielzeugeier sammeln und verkaufen, sowie Kuscheltierhennen versorgen und pflegen.

Nicht nur in der Lernwerkstatt, sondern auch in den verschiedenen Gruppen sind die Hühner los! So wurden Hühner gebastelt, Geschichten gehört und auch das Ei genau unter die Lupe genommen.

Ein Highlight war auch unser großes Kinderkino in der Turnhalle, bei welchem die Kinder in einem kurzen Sachfilm genau beobachten konnten, wie ein Küken aus einem Ei schlüpft.

Am Montag, den 29. April 2024 war es dann schließlich so weit: die ersten Küken sind geschlüpft! Alle sind ganz verzaubert von den kleinen, niedlichen Wesen.

Es ist ein erfolgreiches Projekt!

Osterzeit in der Kita

Auch dieses Jahr wurde wieder Ostern in der Kita gefeiert. In den Wochen vor der Feier haben die Kinder verschiedene Geschichten gehört und auch einiges für Ostern gebastelt. Im Kindergarten haben die Kinder die Ostergeschichte gehört und sich mit dem Thema Wiederauferstehung beschäftigt.

Richtig lecker wurde es dann bei unserem großen Osterbuffet – hier haben alle Eltern für die Kinder etwas mitgebracht, sodass ein großes Buffet entstand – da konnten die Kinder richtig schlemmen!

Ein großes Highlight ist jedes Jahr das Basteln der Osterneste – hier wurde fleißig gepinselt, geklebt und gemalt. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen!

Der Höhepunkt für die Kinder war natürlich das Suchen der Osternester im Garten. Hier war der „Osterhase“ auch dieses Jahr sehr fleißig und hat für jedes Kind verschiedene Leckereien und einen Spielball ins Nest gelegt. Es war eine schöne Osterzeit!

Sitzkissenoper

Am 26. Februar fand bei uns in der Kita eine Sitzkissenoper statt! Wir begleiteten das Dienstmädchen Colombina bei ihrem ersten Besuch in die große Stadt. Sie sang und tanzte für uns.

Vorschulkinder und Vorvorschulkinder haben bei der Aufführung teilgenommen.

Vielen Dank an unseren Förderverein für das Ermöglichen dieser Aktion!

Farbwochen in der Kinderkrippe

In der Zeit vom 15. Januar bis zum 02. Februar 2024 fanden in der Kinderkrippe die Farbwochen statt. In dieser Zeit lernten die Kinder spielerisch die Grundfarben blau, rot und gelb kennen. Jede Woche war eine andere Farbe dran und die Kinder durften sich, wenn möglich, in der jeweiligen Farbe anziehen und etwas Blaues, Rotes oder Gelbes von Zuhause mitbringen. In der Kita haben die Kinder Bilder in der jeweiligen Farbe gestaltet und gemeinsam im Morgenkreis das Lied „Grün, grün, grün sind all meine Kleider“ gelernt. Außerdem haben wir uns verschiedene blaue, gelbe und rote Bildkarten angeschaut, die verschiedenen Begriffe kennengelernt und diese dann in der Gruppe aufgehängt. Auch der Geschmackssinn kam nicht zu kurz – um die Farben „schmecken“ zu können, haben wir verschiedenes Obst und Gemüse in rot probiert und zusammen gelben Vanillepudding gekocht. Im Freispiel standen den Kindern verschiedene Farbsortierspiele zur Verfügung, sodass sie sich hier auch nochmal selbstständig mit den Farben auseinandersetzen konnten. Es war eine kunterbunte, schöne Zeit und hat die Vorfreude der Kinder auf die anstehende Faschingswoche richtig geweckt!

Ein tierisch guter Start ins neue Jahr!

In der ganzen Kita dreht sich zum neuen Jahr alles um verschiedene Tiere. Insbesondere im Kindergarten bereiten sich die Gruppen auf eine geplante Winterwanderung statt, welche das Thema „Tiere im Winter“ haben soll. Hierfür haben die Kinder bereits gelernt, wie Tiere den Winter verbringen – welches Tier macht verfällt in eine Winterstarre? Welches Tier macht einen Winterschlaf und welches Tier ist auch im Winter aktiv? Unsere Kindergartenkinder sind hier nun richtige Experten! Tierisch „wild“ wurde es dann auch in der Turnhalle – bei einem Erlebnisturnen zum Thema „Tiere im Winter“ konnten die Kinder sich selbst in die Rolle der Tiere versetzen. Außerdem lernen die Kinder einzelne Tiere genauer
kennen. Insbesondere den Luchs und den Fuchs haben sich die Kinder genauer angeschaut – sie haben gelernt, was die Tiere gerne fressen, wo sie leben und wie sie die Winterzeit verbringen. In der Kinderkrippe haben sich die Kinder mit Vögeln auseinandergesetzt. Damit die Vögel auch im Winter etwas zu fressen finden können, haben wir am Zaun gegenüber von unseren Gruppenfenster Meisenknödel und Tassen mit Vogelfutter angeknüpft, welche von den Vögeln sehr gut angenommen werden! Die Kinder beobachten die Meisen, Amseln und Rotkehlchen vom Gruppenfenster aus und im Morgenkreis haben wir uns die
verschiedenen Vogelarten noch einmal genauer kennengelernt und erforscht, was die Tiere gerne fressen. Außerdem haben sie kleine Vogelhäuschen gestaltet. Es ist wirklich ein tierischer Start ins neue Jahr hier in unserer Kita!

Weihnachtsfeier im Kindergarten

Während die alle Kinder in ihren Gruppen im Morgenkreis sitzen, war plötzlich ein leises Glöcklich zu hören. Die Kinder waren ganz aufgeregt, woher kam nur das Klingeln. Natürlich machten sich alle auf die Suche und da war eine Spur aus Glitzer und Sternen auf dem Boden zu sehen. Die Kinder folgten dieser Spur, die bis zum Turnraum führte. Dieser war ganz gemütlich beleuchtet und es spielte Musik. In der Mitte des Raumes waren viele Tücher, war darunter wohl etwas versteckt. Stück für Stück öffneten die Kinder die Tücher und darunter hatte das Christkind für alle wunderschöne Geschenke gebracht. Diese wurden natürlich gleich noch ausprobiert, vorgelesen und damit gespielt. 

Die Weihnachtsgeschichte

In den letzten Tagen haben die Kinder im Turnraum die Weihnachtsgeschichte erlebt. 

Am Montag wurde den Kindern die Geschichte erzählt, wie Maria der Engel erschienen ist und wie sie sich mit Josef nach Bethlehem aufmachte und eine Herberge suchte. 

Von den Hirten am Feld und wie sie von der frohen Botschaft erfahren ahben, wurde den Kindern am Dienstag erzählt. 

Am Mittwoch erzählten wir den Kindern von der Geburt Jesus. Wir gingen gemeinsam den Weg  zur Krippe, jedes Kind mit einer Laterne. 

Wie auch bei allen anderen Geschichten wurden die Kinder in die Gestaltung der einzelnen Abschnitte miteinbezogen und konnten sie ausschmücken.  

Weihnachtsmarkt in Pfarrkirchen

Vom 08. bis 10.12.23 sind wir mit einem Stand (Haus Nr. 22) auf dem Weihnachtsmarkt in Pfarrkirchen vertreten. 

Die Kindergartenkinder treten am 08.12.23 um 17:15 Uhr auf dem Markt bei der Bühne (Spitalplatz) auf. 

Wir freuen uns über viele Besucher! 

es macht ho ho ho

Am Nikolaustag machten sich die Kindergartenkinder auf die Suche nach dem Nikolaus. Ob sie ihn wohl finden würden? An der Haustür fanden sie einen Brief vom Nikolaus mit der Aufgabe verschiedene Rätsel zu lösen. Wenn die Kinder alle schafften zu lösen, würden sie den Nikolaus treffen. Welche Gegenstände hat der Nikolaus dabei? - Wie heißt der Gefhilfe vom Nikolaus? - Was bringt der Nikolaus den Kindern mit? - natürlich waren diese Fragen für die Kinder gar kein Problem und wirklich kam den Fußweg hinter dem Kindergarten der Nikolaus. Da staunten die Kinder nicht schlecht und die Freude war groß! Auch der heilige Mann freute sich die Kinder zu treffen. Es wurde ihm Lieder gesungen und ein Fingerspiel gezeigt und dann hat der Nikolaus auch aus seinem goldenen Buch gelesen. Nach der Verabschiedung machten sich die Kinder wieder zurück in den Kindergarten, dort staunten die Kinder schon wieder, denn für jedes Kind hatte der heilige Mann eine Überraschung mitgebracht. 

Bei Lebkuchen und Punsch wurde in den Gruppen natürlich gefeiert und sich aufgewärmt. 

Vorlesetag

Am 17.11.23 fand wieder der Bundesweite Vorlesetag zum 20. mal statt. Ganz unter dem Motto: "Vorlesen verbindet", nahm auch unsere Kita daran teil. 

Den ganzen Tag ging es in der Kita um das Vorlesen. 

Eine Kindergartenmama hat sich bereit erklärt den Kindern vorzulesen, auch unsere Pfarrerin Tanja Seidl erzählte den Kindern verschiedene Geschichten in der Lernwerkstatt. In unserem Musikzimmer wurde das Kamischibai "Es klopft bei Wanja in der Nacht", den Kindern vorgelesen. Das Highlight für die Kinder war das Bilderbuch-Kino in der Turnhalle. Hier sahen und hörten die Kinder das Buch "Ich hab ein Licht und fürcht mich nicht". 

Manche Kinder waren von den Büchern so gefesselt, dass sie sich selbst Bücher bastelten und sich Geschichten überlegten, die wir ihnen dann auch aufschrieben. 

 

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch SChnee und Wind

Vergangenen Freitag, den 10.11.2023, feierten die Kinder der Evangelischen Kindertagestätte das Sankt Martinsfest.  Ein Lichterzauber legte sich über den Grießberg. Die Vorschulkinder der Kindergartengruppen verzauberten die Eltern mit einer Geschichte und einem Lichtertanz - so brachten sie das Licht in die Dunkelheit. Die Geschichte zeigten den Zuschauern und den Kindern die Bedeutung des Teilens auf. Die Geschichte handelte von einem alten, grimmigen Mann, der kein Licht von jemand andern annehmen wollten. Durch seine bösen Worte teilte niemand mehr sein Licht und es wurde ganz dunkel. Der alte Mann wurde traurig, weil er keine Lichter mehr sah und machte ein großes Feuer, das alle sehen konnten. Das helle Leuchten lockte alle Menschen an und sie kamen heraus, um sich vom großen Feuer ein Licht zu holen. Durch das Teilen von Licht und Wärme erstrahlte in Jedem ein helles Leuchten, und das ganze Dorf erstrahlt im hellen Glanz. Nach der Geschichte teilten die Kinder ihr Licht mit Gästen des Martinsfests. Mit ihrem Lichtertanz brachten unserer Lichterkinder in jedes Herz ein Leuchten, welches zum Ende des Tanzes mit einem großen Feuerherz, dass die Kinder entzündet haben gezeigt wurde. Nach der wunderschönen Aufführung wurden alle von Stankt Martin mit seinem Pferd zum Laternenzug abgeholt. Die Dunkle Nacht wurde durch zahlreiche bunte, selbstgestaltete Laternen der Kinder hell erleuchtet. Fröhliche Laternenlieder brachten Eltern und Kinder zum Strahlen und erklangen in ganz Pfarrkirchen.  Im Anschluss an den Laternenzug zeigte Sankt Martin und der Bettler das Martinsspiel auf dem Parkplatz der Evangelischen Kindertagestätte vor.  Im Anschluss folgte ein gemütliches Fest, mit leckeren Speisen für Groß und Klein.  Ein Lichterzauber legte sich über das ganze Fest und brauchte die Herzen aller zum Leuchten.  Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, die uns bei der Vorbereitung und der Ausführung des schönen Festes unterstützt haben. Besonderen Dank gilt den engagierten Mitgliedern unseres Elternbeirats, welche die hervorragende Bewirtung des Festes übernommen haben. 

Musiktag in der Krippe und im Kindergarten

Am Dienstag und Mittwoch wurde bei uns in der Kita gesungen und Musik gemacht. Die Kinder der Gruppen wurden zu einer richtigen Herbstrhythmus-Band und klopften mit Kastanien, ratschten mit Zapfen und raschelten mit Herbstblättern zur Musik. Dazu wurde natürlich auch fleißig mitgesungen. 

Danach schnappte sich jedes Kind eine Kastanie und versteckte diese in seinen Händen. Nun sangen wir gemeinsam ein Lied von einer Kastanie, die noch nicht aus ihrem Stachelhaus herauswollte. 

Als Abschluss wurde jedes Kind ein Bär, bei dem ryhthmischem Spiel mussten die Kinder gut aufpassen und zuhören, wann sie dran waren die Klangstäbe zu spielen. 

walderlebnistag mit bertl biber

Warm eingepackt ging es zum Treffpunkt, dort warteten die Kinder gespannt auf den Förster. Gemeinsam ging es dann in den Wald, dort lernten wir Bertl Biber kennen. Die Kinder bekamen die Aufgabe die Biberburg bei einem Gewässer zu finden. Überraschender weise, war diese ganz schön groß und so hatten die Kinder diese schnell gefunden. Unser Förster Johannes hat den Kindern allerlei über den Biber erzählt. Anhand von Bildern erklärte er anschaulich, wie ein Biber ausschaut und warum er Äste sammelt und wozu er diese benutzt. Besonder interessant war für die Kinder das echtes Biberfell mit Pfoten und Schwanz. Sogar einen echten Schädel hatte Johannes als Anschauungsmaterial dabei. 

Nun haben die Kinder mit einer Karotte ausprobieren dürfen, wie ein Biber an einem Holzstamm zu knabbern, ohne dass dieser dabei kaputt geht. 

Gestärkt nach der Brotzeit ging es in Teilgruppen weiter und die Kinder erfuhren noch allerlei über Fledermäuse, Insekten und andere Waldbewohner. Bevor es dann nach Hause ging wurden die Insekten des Waldes mit Becherlupen genauer unter die Lupe genommen. Der Weg nach Hause war nochmal ein Abendteuer für die Kinder, an einem Seil kletterten die Kinder einen steilen Berg nach oben. Erschöpft aber sehr glücklich kamen die Kinder zurück in die Kita und hatten viel zu erzählen. 

Eine Reise um die Welt - JaHRESTHEMA IN DER gRANATAPFELBAUMGRUPPE

Die Kinder der Granatapfelbaumgruppe beschäftigen sich das ganze Kindergartenjahr über mit dem Thema, die Welt. Gemeinsam machen sie sozusagen eine Reise um die Welt. 

Am Anfang schauten sie sich genau an, welche Kontinente es gibt und dazu lernten sie das Kontinentenlied. Passend dazu gibt es in der Gruppe auch zu jedem Kontinent ein selbstgemachtes Puzzle. 

Jedes Kind darf eine eigenen Weltkugel aus Pappmache gestalten. 

Nun werden im Laufe des Jahres die einzelnen Kontinente genauer angeschaut. Den Anfang macht Europa. Welche Länder gibt es, was ist typisch in diesen Ländern und wie hören sich die Nationalhymnen an. 

Passend zu ihrem Jahresthema wurde der Geburtstagskalender in der Granatapfelbaumgruppe gestaltet. Bei der Geburtstagsfeier in der Gruppe hören sich die Kinder in der Muttersprache des Geburtstagskindes ein Geburtstagslied an. 

Wir wünschen den Granatäpfel viel Freude auf ihrer Weltreise! 

Wir feiern erntedank 

Die letzten Tage haben sich die Kinder der Krippe und des Kindergartens mit dem Thema Erntedank beschäftigt. Im Eingangsbereich gab es einen großen Gabentisch, den die Eltern und Kinder mit  viel verschiedenem Gemüse, Obst und Nüsse bestückt haben. Diese Gabe wurden natürlich in den Gruppen genau betrachtet und auch viele leckere Sachen daraus gekocht. 

Die Kinder der Granatapfelbaumgruppe, Walnussbaumgruppe und Olivenbaumgruppe trafen sich im Turnraum und überlegten gemeinsam was ein Samenkorn zum Wachsen braucht. Es wurde ein Gabentisch geschmückt, gemeinsam gedankt und gesungen. 

Auch die Kinder der Maulbeerbaumgruppe, Pinienbaumgruppe und Pistazienbaumgruppe beschäftigten sich welches Obst und Gemüse es gibt, sortierten es nach Farben und sangen gemeinsam ein Lied. 

Der Abschluss war für alle Kinder ein gemeinsames Erntedankbuffet. Die Eltern brachten dafür viele leckere Sachen, die sich die Kinder schmecken liesen.

Vielen Dank dafür! 

Der Apfel 

Die Kinder der Pinienbaumgruppe und Pistazienbaumgruppe beschäftigen sich derzeit mit dem Thema "Apfel". 

 

Aus Äpfeln die der Kita gespendet wurden, machten die Pinien ein leckeres Apfelmus, welches sich alle Kinder schmecken liesen.

Es werden Äpfel gebastelt und gemalt. Die Kinder lernen ein Apfellied und natürlich wird sich der Apfel ganz genau anschaut und mit allen Sinnen betrachtet. 

Die Zeit der Dinosaurier 

Die Kinder der Walnussbaumgruppe beschäftigen sich derzeit mit den Dinosauriern. 

 

Heute sind wir mit dem Urzeit-Frosch zu den Dinosauriern gereist und haben erfahren wie sie gelebt haben.

Welche Dinosaurier hat es gegeben und wie sind sie gestorben? 

Mit einer "Zeitschnur" haben wir die die Zeit erlebt die vergangen ist. (über 2000 Jahre)

 

Wir haben erfahren wie die Forscher die Knochen der Adonis gefunden haben.

 

So, nun wissen wir wie die Dinosaurier gelebt haben.

 

Mein Körper

Die Kinder der Olivenbaumgruppe beschäftigen sich derzeit mit ihrem Körper. 

 

Beim Turnen lernen wir ein Mitmachlied in dem alle Körperteile "aufgewckt"werden. Finden Gemeinsamkeiten und Unterschiede untereinander. Jasmin zeigt und erklärt uns, dass es Ordung ist, "Nein" zu sagen. Und als Abschluss wird der Körperteile-Blues getanzt. 

 

Im Morgenkreis wird dieses Thema weiter erarbeitet.

Sich selbst entdecken, wahrnehmen und spüren. Mit den anderen im Kreis Kontakt aufnehmen. Meine Stärken erfahren und Gemeinschaft erleben und genießen.

 

Gemeinsam gestalten wir im Morgenkreis die Mitte mit einer Sonne. Jeder darf einen Sonnenstrahl zu seinem Platz legen.

 

Ich bin da, ich bin da, ich bin da - Hurra!

Wir begrüßen unsere Körperteile.

 

Du bist da, du bist da, du bist da - Hurra!

Wir begrüßen unsere Sitznachbarn.

 

Wir sind da, wir sind da, wir sind da - Hurra!

Welche Unterschiede haben wir? Und welche Gemeinsamkeiten?

Welche Stärken habe ich? Und welche Stärken haben wir? Wie können wir gemeinsam einander helfen?

 

Wir sind nämlich das Oliventeam! Wir helfen und unterstützen uns!

 

Vorschulkinder Ahoi! Vorschulausflug 2023

Am 4. Juli 2023 war es so weit und wir sind auf den Vorschulausflug gefahren! Mit einem großen Bus sind wir nach Prien an den Chiemsee gefahren. 

Am Hafen wurden wir von zwei Piraten begrüßt, welche eine Schatzkarte gefunden haben! Die Aufregung war groß und natürlich haben sich die Kinder bereit erklärt, bei der Schatzsuche zu helfen.

Die Schatzkarte führte uns auf die Herreninsel, welche wir nur mit einem Schiff erreichen konnten. Auf dem Schiff konnten sich die Kinder für den anstrengenden Tag schonmal mit einer Brotzeit stärken.

Auf der Insel angekommen warteten bereits Pferdekutschen auf uns, mit welchen wir zum Königsschloss gefahren sind. Gespannt haben die Kinder dem
Hufeklappern der Pferde zugehört und die Landschaft der Herreninsel betrachtet.

 

Am Schloss angekommen hat uns der Pirat eine Aufgabe gestellt: er hat nämlich leider zwei Schatzkarten, eine Blaue und eine Rote! Natürlich führt nur eine zum Schatz! Um den Schatz zu finden, müssen wir die Lieblingsfarbe des Königs herausfinden!

Im Schloss haben sich die Kinder von den vielen schönen Gemälden und goldenen Verzierungen verzaubern lassen. Im persönlichen Schlafzimmer von König Ludwig haben wir dann den entscheidenden Hinweis gefunden: vor dem Bett gab es ein großes blaues Nachtlicht! Also muss ja Blau die Lieblingsfarbe des Königs sein!

Motiviert ging es zurück zum Piraten und die Schatzsuche konnte beginnen! Mit einer Augenklappe ausgestattet und einem Motivationslied ging es los! Es ging über Stock und Stein und die Schatzkarte führte uns in ein Waldstück. Hier mussten die Kinder Brücken überqueren und einige Stolperfallen überwinden, bis wir ein X an einem Baum gefunden haben! Die Freude war groß, als der Pirat tatsächlich eine Schatzkiste aus dem Gebüsch hervorholte. In der Schatzkiste war aber kein Gold – sondern viele Leckereien! Die hat der Pirat brüderlich mit allen geteilt.

Auf der Schiffsfahrt zurück ans Festland haben sich die Kinder die Süßigkeiten gleich schmecken lassen und konnten sich nochmal mit Brotzeit stärken!

Zum Abschluss verabschiedeten sich die Piraten von uns und wir sind mit dem Bus wieder nach Hause gefahren. Müde, aber glücklich, sind wir dann wieder in Pfarrkirchen am Kindergarten angekommen.

Es war ein toller Tag!

Tatütata - Unsere Blaulichtwoche

In der Woche vom 22. - 26. Mai 2023 fand in unserer Kita die große Blaulichtwoche statt. In dieser Woche drehte sich alles rund ums Thema Helfer und Helfen. Bereits im Vorfeld haben sich die Kinder über den Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Polizei informiert.

 

TAG 1 - BESUCH VOM RETTUNGSDIENST

Am Montag besuchte uns die Bereitschaft Pfarrkirchen und zeigte den Kindern den Rettungswagen. Wir durften einen Blick in den Rettungswagen werfe und haben erfahren, welche Geräte es darin gibt. Außerdem haben wir gelernt, wie Menschen im Rettungswagen geholfen werden kann. 

Ein Highlight für die Kinder war auch das "Probeliegen" auf der Liege. Hier hat uns der Rettungssanitäter auch gezeigt, wie man als Patient richtig angeschnallt wird, dass auch bei der Fahrt nichts passieren kann.

 Zum Ausklang des Tages haben die Kinder noch kleine Rettungswägen aus Papier gebastelt.

Es war ein sehr spannender Vormittag und die Kinder haben sehr viel gelernt.

Ein großes Dankeschön möchten wir hiermit der Bereitschaft Pfarrkirchen für die geduldige, liebevolle und spannende Einführung in die Welt des Rettungsdienstes aussprechen!

TAG 2 - BESUCH VON DER POLIZEI 

Am Dienstag hat uns die Polizei besucht.

Die Kinder konnten Fragen stellen und die Uniform anschauen. Außerdem konnten sie einen Blick in den Kofferraum des Polizeiautos werfen und durften sich sogar in den Polizeikombi setzen.

Wir finden, das steht den Kindern richtig gut und wer weiß: Vielleicht sind ein paar Kinder ja schon die Polizisten von morgen?

Außerdem haben die Kinder Warnweste, Warndreieck und eine Pylone begutachten und aufbauen dürfen. Besonders interessant war auch das Anlegen der Handschellen für die Kinder! :-)

Ein großes Dankeschön geht an die Polizei Pfarrkirchen für die geduldige, interessante und freundliche Einführung in die Welt der Polizei!

TAG 3 - BESUCH VON DER FEUERWEHR

Am Mittwoch hat uns die Feuerwehr Pfarrkirchen besucht. Die Kinder haben sich in zwei Gruppen eingeteilt und einiges gelernt!

Wir haben gelernt, wie man einen Notruf setzen kann, sodass die Feuerwehr kommt. Anschließend haben die Kinder einen Blick in das Löschfahrzeug werfen dürfen und die zugehörigen Geräte entdeckt und konnten dazu Fragen stellen.

Besonders spannend war, dass es sogar echtes Feuer zum Löschen gab! Ganz mutig durften die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen das Feuer löschen - da gab es großen Applaus von den Kindern!
Dannach waren die Kinder dran: jedes Kind durfte selber ein kleines "Feuer" löschen. Ganz begeistert schossen die Kinder mit dem großen Wasserschlauch kleine Holzhäusschen um.

Zum Abschluss durften wir uns dann noch die Kleidung der Feuerwehrmänner ganz genau anschauen.

Es war ein toller Abschluss für unsere Blaulichtwoche!

Ein großes Dankeschön geht an die Feuerwehr Pfarrkirchen, welche auch durch viele Kitapapas unterstützt wird. Ihr habt mit eurem interessanten, vielfältigen und tollen Angebot den Kindern einen sehr spannenden Kitatag ermöglicht!

Weiß die Mama oder weiß Papa - Elterncafe 2023

Am 10. und am 11. Mai 2023 fand das Mama und Papa Cafe in der Evangelischen Kindertagesstätte statt. 

Im Vorhinein haben die Kinder wunderschöne Kerzen, Samenblättchen, Schlüsselanhänger, Flaschenöffner und Karten für die Eltern gebastelt.

Außerdem führten Sie den Eltern zwei Gedichte und das selbst umgedichtete Lied "Weiß die Mama oder weiß Papa" (im Original: "Weiß der Geier") vor.

Bei Kaffee und Kuchen liesen die Familien den Nachmittag gemütlich ausklingen. Es war ein gelungener Nachmittag!

Eine Verabschiedung mit Showcharakter

Am 28. April 2023 haben wir unsere liebe Kollegin Luise Kürmayer mit einer großen Show in den Ruhestand verabschiedet.

Mit ihrer liebevollen, humorvollen, geduldigen und herzlichen Art hat sie über 46 Jahre unserer Kita als Kinderpflegerin treu gedient.

Motto der Show war „Let’s Dance“ im 50er Jahre Stil.

 Eröffnet wurde die Show von unserem Überraschungsgast: ein Elvis – Double sang unserer Luise das Lied „Love me tender“.

Jede Gruppe überlegte sich einen tollen Tanz, den die Kinder dann anschließend für die Jury, bestehend aus „Frau Maria“, „Olise Luise“ und „Loco Coco Gigolo Christini“ aufführten. Natürlich gab es für die oft lustigen Tänze der Kinder nur Bestbewertungen von der Jury!

Nach einer kurzen, selbstgestalteten „Werbeunterbrechung“ überreichten wir Luise feierlich ihre Geschenke uns sangen ihr gemeinsam das Lied „Die Luise soll man küssen“.

Wir freuen uns sehr, dass uns Luise auch nach ihrem Ruhestand für einen Tag in der Woche in der Kita erhalten bleibt.

 

Osterfeier in der Kita

Am 30. März 2023 haben wir in der Kita Ostern gefeiert. 

Eingeleitet haben wir die Feier bei einem leckeren Brotzeitbuffet. Hier haben alle Eltern viele verschiedene Leckereien für die Kinder mitgebracht.

In der Turnhalle hörten die Kinder dann eine spannende Bilderbuchgeschichte.

Zum Abschluss der Feier durften die Kinder schließlich noch Osternester in der Gruppe suchen. Es war ein gelungener Tag!

Im Namen des Kitateams möchten wir uns nochmal bei unseren Eltern bedanken: Ohne euch wären so tolle Aktionen nicht möglich!

Forschen, fragen, Welt entdecken -Wir sind ein "Haus der kleinen Forscher"

Die Kinder entdecken und forschen regelmäßig in ihrem Bildungsalltag gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften.

Nach einer Zertifizierung als erster Kindergarten im Landkreis im Jahr 2012, erhält die Einrichtung für ihren Einsatz in der frühen MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) nun erneut das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“.

Zum Thema Nachhaltigkeit wurden Bienenwachstücher hergestellt, es wurde mit Luft, Feuer, Pflanzen, Eiern, Herbstfrüchten und Eiern geforscht. Die Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling, das menschliche Skelett und viele weitere Themen zogen die Kinder in ihren Bann. Mit viel Freude, Eifer und Wissbegier erkundeten die Kinder und ihre Erzieherinnen die Welt und auch zukünftig wird das Forschen und Experimentieren ein fester Bestandteil in der Evangelischen Kindertagesstätte sein.

Unsere forschenden Pädagoginen: Renate Mossbauer, Birgit Rimböck und Martina Röser

Weihnachtsfeier in der Kita

Am 22. Dezember 2022 haben wir in der Kita Weihnachten gefeiert. Gemeinsam haben wir in der Turnhalle eine Geschichte vom kleinen Esel gehört, der das Christkind beschützt hat. Als wir in die Gruppe zurückgehen wollten, waren die Kinder ganz schön überrascht: Überall im Gang konnten sie Glitzer und kleine Goldsternchen finden - und tatsächlich: in jeder Gruppe hat das Christkind für die Kinder Geschenke gebracht! Die Freude der Kinder war natürlich riesengroß und gemeinsam ging es dann ans Auspacken der Geschenke.

Bei Kinderpunsch und Lebkuchen liesen wir den Tag dann noch gemütlich ausklingen.

Ein -liches Dankeschön geht an unseren Förderverein für die Unterstützung!

Unterwegs als Weihnachtsschmücker

Die Kinder haben von der VR-Bank Rottal-Inn den Auftrag bekommen den Weihnachtsbaum in der Filiale zu schmücken. Daher haben die Kinder die letzten Tage fleißig Weihnachtsdekoration gebastelt ?

Am Montag haben ein paar der Vorschulkinder stellvertretend für die Kita diese Aufgabe erfüllt. Es ging hoch hinaus und mit vereinten Kräften war der Baum in kürzester Zeit fertig geschmückt.

Darüber waren alle Mitarbeiter sehr erstaunt.

Mit einer kleinen Spende und Lebkuchen hat sich der Filialleiter bei den Kindern bedankt ?

Der Nikolaus war da!

Heute haben wir in der Kita einen Brief bekommen:

Der Nikolaus hat seine Sachen verloren und kann diese nicht mehr finden.

Natürlich haben wir uns gleich auf die Suche begeben.

 

Und wir sind fündig geworden!

… Stab… Mantel … Brille … Mitra

… wir haben alles gefunden!

 

Am Ende der Wanderung haben wir den Nikolaus getroffen – und  der hatte sogar etwas für uns in sein goldenes Buch geschrieben.

 

Die Kinder brachten ihre Lieder und das Nikolaus Gedicht vor.

Der heilige Mann bedankte sich bei den Kindern und gab jedem Kind eine Nikolaus Tüte.

Es war ein toller Tag!

Wir wollen uns nocheinmal ganz herzlich bei der Stadt Pfarrkirchen und dem Bürgermeister Herrn Beißmann für das Ermöglichen dieser Feier bedanken!

Bastelabend des Elternbeirats

Unser neuer Elternbeirat hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: einen gemeinsamen, gemütlichen Bastelabend für den Weihnachtsmarkt!

Alle bastelfreudigen sind herzlich eingeladen, teilzunehmen! 
Weitere Infos können Sie dem folgenden Brief entnehmen:

Unser Martinsfest 2022

Am 11. November war es endlich so weit: wir konnten wieder ein großes Martinsfest mit den Eltern feiern! 

Die Vorfreude der Kinder war riesig und hoch motiviert studierten die Kinder verschiedene Lieder, sowie sogar einen Laternentanz und die Geschichte der Laterne Lumina ein. Außerdem bastelten die Kinder wunderschöne Laternen.

Am 11. November trafen wir uns dann bei Einbruch der Dunkelheit, führten den Eltern die Aufführung vor und ernteten dafür großen Applaus! 

Nach der Aufführung begann der große Laternenzug, welcher von unserem Martin hoch zu Ross angeführt wurde. Am Kitaparkplatz konnten die Familien dann noch ein Martinsspiel sehen. 

Im Anschluss war für das leibliche Wohl bestens gesorgt: bei leckeren Leberkassemmeln, Kinderpunsch und Glühwein blieben keine Wünsche offen. 

Ein großes Dankeschön geht raus an die Familie Meister für die Spende der leckeren Martinsgänse. 

Außerdem wollen wir uns ganz herzlich bei unserem Elternbeirat für die tolle Unterstützung bedanken!

Es war ein tolles Fest und wir freuen uns schon auf's nächste Jahr!

Neues Thema in der Lernwerkstatt

In unserer Lernwerkstatt dreht sich nun alles rund ums Thema Licht und Schatten. Wir haben verschiedene bunte Lichter und sogar ein Dunkelzelt, welches die Kinder zum experimentieren mit den verschiedenen Lichtquellen einlädt. 

Erntedankfeier in der Kita

Auch dieses Jahr haben wir das Erntedankfest in der Kita gefeiert. Bereits in den Tagen zuvor füllten die Eltern unseren Gabentisch mit viel leckerem Obst und Gemüse. Am 29. September war es dann soweit: mit der Hilfe der Eltern konnten wir ein reichhaltiges und festliches Erntedankbuffet für die Kinder aufbauen!

Bei leckeren Essen und gemütlicher Atmosphäre feierten die Gruppen dann das Erntedamkfest.

Erfolgreicher Start ins Kitajahr 2022/2023

Auch dieses Jahr sind wir wieder erfolgreich in das neue Jahr gestartet und die Eingewöhnungen in unseren sechs Kitagruppen sind bereits im vollen Gange!

Ein Star in der Kita! Antenne Bayern Pausenhofkonzert

Kaum zu glauben, aber war: am Freitag, den 15. Juli 2022 hatten wir sehr hohen Besuch in der Kita: der Radio Sender Antenne Bayern richtete in unserer Turnhalle den Backstage Bereich für den Star des Pausenhofkonzertes, Kelvin Jones, ein!

Aber Moment mal: Pausenhofkonzert? Was ist das? Es handelt sich um eine Aktion des Radiosenders Antenne Bayern, bei welchem alle Schulen bayernweit teilnehmen können. Die Schule mit den meisten Stimmen gewinnt das große Pausenhofkonzert, bei welchem ein Star die Schule besucht. Tatsächlich hat die Realschule Pfarrkirchen (also unsere unmittelbaren Nachbarn sozusagen) dieses Konzert gewonnen!

Das Konzert fand unten am großen Sportplatz statt und auch wir durften teilnehmen. Bei bester Laune wurde zu den Liedern von Kelvin Jones gelacht, getanzt und mitgesungen. Es war ein unvergesslicher Vormittag für alle und wir freuen uns sehr, ein Teil dieser Aktion gewesen zu sein!

Bei uns gings tierisch ab! Unser Sommerfest 2022

Am 24. Juni 2022 war es endlich so weit: Nach zwei Jahren Coronapause konnten wir endlich wieder ein Sommerfest mit Eltern veranstalten!

Bei all den tierischen Highlights, welche die Kinder in diesem Kitajahr schon erleben konnten, war das Thema "Bei uns geht's tierisch ab!" schnell gefunden.

Schon in den Tagen vor dem Fest ging's rund: es wurden Kostüme gebastelt, Auftritte einstudiert und der Kitagarten auf Vordermann gebracht.

Am Freitag war es dann endlich so weit! Mit einer Rede eröffneten unsere Leitung Elke Luz und unsere Fachkraft für Sprache, Renate Födlmeier, das Fest. Nun ging es mit der großen Aufführung los: Mit dem "Katzen-Tatzen-Tanz" der Krippenkinder begann die Aufführung. Anschließend wurden die "Katzen" von den "Fünf kleinen Fischen" und dem großen Haifisch der Terebinthenbaumgruppe ging es weiter. Die Granatapfelbaumgruppe folgte mit großem Bienenbrummen und Summen zum Lied "Biene Maja". Danach machte es "pock pock pock" und die Walnussbaumgruppe führte einen Kükentanz auf. Mit der "Raupe Ursula" und einem Schmetterlingstanz beendete die Olivenbaumgruppe schließlich die Vorführung. Wir sind sehr stolz auf die Kinder!

Bei leckerem Eis, Grillfleisch, Würstchen, Salaten, Kuchen und verschiedensten erfrischenden Getränken wurde im Anschluss richtig gefeiert! Auch für die Kinder war einiges geboten: vom Kinderschminken über Tattoos zu verschiedensten Spielestationen war vieles geboten!

Ein Highlight war auch wieder die große Tombola: insgesamt 700 tolle Preise gab es zu gewinnen!

Auch der aufziehende Regen konnte das Fest nicht trüben: kurzerhand halfen alle zusammen, das Fest wurde ins Gebäude verlegt und die Party ging weiter!

Zum Abschluss möchten wir nochmal ganz herzlich an alle unsere Helfer und Sponsoren DANKE sagen! Ohne euch wäre dieses tolle Fest nicht möglich gewesen. Danke insbesondere auch an das Eiscenter Pfarrkirchen für das leckere Eis, unseren engagierten Elternbeirat, der uns stets tatkräftig zur Seite Stand, sowie auch an unseren städtischen Bauhof für das zur Verfügung stellen der Bierbänke und Schirme.

D A N K E  für dieses schöne Fest! ♡

Unser Schmetterlingsprojekt

Wie bereits angekündigt, sind in unserer Lernwerkstatt viele kleine Schmetterlingsraupen eingezogen! Gespannt konnten die Kinder den Weg von der Raupe zu Schmetterling begleiten. Die Kinder beschäftigten sich auch im Morgenkreis zu dem Thema: sie hörten Schmetterlingsgeschichten, lernten den Weg von der Raupe zum Schmetterling kennen und natürlich wurden auch viele Raupen und Schmetterlinge gebastelt. Die Spannung stieg, als die ersten Raupen begannen, ihr Kokon zu bauen. Es war nur schwer vorstellbar, dass aus diesen kleinen, grauen "Dingern" wirklich Schmetterlinge werden sollen - doch dann tatsächlich! Nach und nach schlüpften wunderschöne Schmetterlinge aus den Kokons und flatterten in ihrer grünen Minivoliere herum. Kurz darauf haben wir die Schmetterlinge im Garten in die Freiheit entlassen - in unseren Beeten finden sie hoffentlich ein ganz tolles Zuhause!

Unser Hochbeet ist fertig!

Endlich ist unser Hochbeet fertig! Mit vielen großen und kleinen helfenden Händen konnten wir dieses tolle Projekt verwirklichen.

Dank vielen Pflanzenspenden konnten wir unser Beet direkt bepflanzen - wir freuen uns schon darauf, bald leckeres Obst und Gemüse zu ernten!

Ein Hochbeet für die Kinder

Dank großer Hilfe unserer lieben Eltern können wir euch nun ein großes Projekt ankündigen:

Gemeinsam mit den Kindern und den Eltern bauen wir gerade ein Hochbeet aus Paletten! Wir sind schon sehr gespannt, wie es aussehen wird, wenn es fertig ist!

Wir sagen schon einmal ganz groß D A N K E an alle Eltern, die uns dieses tolle Projekt ermöglichen! ♡

 

...Fortsetzung folgt.... Bleibt gespannt!

Wiedereröffnung der Matschanlage

Endlich ist es wieder so weit: wir haben unsere Matschanlage wieder eröffnet! Wussten Sie, dass die Haut unser größtes Sinnesorgan ist? In der Matschanlage können die Kinder durch intensive Sinneswahrnehmungen mit dem kühlen Wasser und Matsch besondere Lernerfahrungen sammeln.

Aber schieben wir die Theorie mal beiseite: Matschen macht einfach riesig Spaß, gerade bei dem warmen Wetter! Eine bessere Abkühlung gibt's nicht! :-)

Die Küken sind los!

Die Küken sind los!  Seit Montag 16.05 piepst und flattert es in der evangelischen Kindertagesstätte.

Seit genau 21 Tagen bangen und warten die Kinder schon auf den Schlüpftag. In den vergangenen drei Wochen haben die Kinder sehr viel über die Entwicklung im Ei, die Haltung von Hühnern und wie Hühner leben gelernt.  Durch Geschichten, Lieder und Bastelarbeiten, auch sensible Themen wie die Käfighaltung und Freilandhaltung wurden behandelt.  So konnten die Kinder sehen das es nicht jedem Huhn gut geht und es im „Hühnerparadies“ leben kann. Durch das Kaufen von Eiern von glücklichen Hühnern können auch wir dazu beitragen das es den Hühnern dort, wo sie leben, gut geht.

Die Kinder haben während der Brutzeit auch eine Aufgabe bekommen. Mit ihrem eigenen Hühnerbuch konnten sie selbst immer wieder den „Küken- Countdown“ verfolgen. Bis zum Schlüpftag sollten sie ihr Hühnerbuch fertiggestellt haben. Viele Aufgaben, wie malen, die Entwicklung im Ei, das Futter und vieles mehr wurde in dem Buch behandelt.  Zum Schluss können die „Hühnerexperten“ ihr Buch mit nach Hause nehmen, und so immer wieder auf das gelernte zurückgreifen.

Am Montag war es dann endlich so weit, die Küken sind da! Von 30 eingelegten Eiern-davon waren 20 befruchtetet- sind 13 Küken verschiedenster Rassen geschlüpft.

Die Küken bleiben nun noch eine Woche in der Kita, dann machen sie sich auf die Reise in ihr neues Heim.  Mehrere Eltern haben sich bereit erklärt die kleinen Racker aufzunehmen.  So können wir die Entwicklung unserer Babys weiterverfolgen.  Wir freuen uns bald auf den Besuch unserer Junghennen.

Ein neues Bienenzuhause

Seit heute bieten wir am Zaun unseres Kindergartengartens Wildbienen ein Zuhause!

Die Firma Barnhouse hat uns dieses tolle Wildbienenhotel gesponsert und wir sind schon gespannt, wann die ersten Bienen dort "einchecken" werden... :-)

Elterncafe 2022

Nach langem Warten war es endlich so weit: das erste Kindergartenfest mit Eltern fand nach zwei jähriger Coronapause endlich statt!

Am 04. und 05. Mai 2022 durften wir unsere Eltern herzlich zum Mama Papa Cafe einloaden. Um den Eltern eine ganz besondere Freude zu machen, studierten die Kinder ein Lied zur Melodie von "Marmor Stein und Eisen bricht", sowie ein Fingerspiel ein. Außerdem bastelten die Kinder für ihre Eltern ein Geschenk, welches sie den Mamas und Papas zum Höhepunkt des Festes überreichten.

Bei bestem Wetter konnten die Kinder mit ihren Eltern anschließend verschiedenste, köstliche Kuchen und Süßspeisen, sowie Kaffee und Fruchtschorlen genießen.

Es waren zwei absolut gelungene Nachmittage und wir als Kitateam haben uns sehr gefreut, wieder einmal mit Ihnen zu feiern!

Osterfeier 2022

Am Donnerstag, den 7. April 2022 war es endlich so weit: der Tag der großen Osterfeier ist da! Bereits in den Wochen vor der Feier verzierten die Kinder ganz individuell kleine Holzrührtrommeln. Diese waren auf einmal verschwunden! Obwohl die Kinder überall in der Kita suchten, konnten sie ihre Trommeln nicht mehr finden. War das etwa der Osterhase?

Am Tag der Feier brachten alle Familien etwas Leckeres zu essen mit und es entstand ein riesiges, reichhaltiges Osterbuffet, das alle Kinderaugen zum Leuchten brachte. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei unseren Eltern bedanken – ohne euren tollen Einsatz wären solche Aktionen nicht möglich!

In der Turnhalle feierten alle Kinder gemeinsam das Fest. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht. Außerdem hörten wir noch eine kleine Ostergeschichte über den Osterhasen.

Im Anschluss konnten sich die Kinder am Buffet frei bedienen und jeweils in der Gruppe bei gemütlicher Atmosphäre essen.

Nach dem Essen war es dann so weit: nachdem eine Erzieherin zwei lange Ohren im Garten gesichtet hatte, zogen sich die Mädchen und Buben schnell an und schauten nach, was es damit auf sich hat.

Und tatsächlich: im Garten fand jedes Kind seine Rührtrommel, welche der Osterhase mit Schokolade und Eiern gefüllt hatte! Die Freude der Kinder war riesengroß!

Unsere kleine Tonwerkstatt

Die Arbeit mit dem Naturmaterial Ton macht den Kindern nicht nur großen Spaß, sondern bietet ihnen auch eine Möglichkeit, sich ganz frei und kreativ zu verwirklichen. In der kleinen Tonwerkstatt in der Terebinthenbaumgruppe hatten die Kinder die Möglichkeit, Ton kennenzulernen. Nachdem die Kinder ihn ausgiebig befühlt und geknetet haben, begannen wir mit dem Gestalten der einzelnen Figuren für ein Frühlingsmobile.

Große Faschingsfeier in der Kita

Am Donnerstag, den 24. Februar war es endlich so weit: Zeit für die große Faschingsparty im Kindergarten!

Bereits in den Tagen vor der großen Fete haben die Kinder beim Schmücken der Gruppen mitgeholfen und fleißig gebastelt.

Zur Party durften sich die Kinder verkleiden und im Morgenkreis ihr Kostüm präsentieren.

Am Donnerstag gab es ein ganz besonderes Faschingsbuffet! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Ihren Einsatz, liebe Eltern! Ohne Sie wäre dieses Buffet nicht möglich gewesen!

Mit einem vollen Bauch waren wir bereit für die nächste Attraktion:

ein lustiger Clown hat uns in der Turnhalle erwartet! Er hat für die Kinder longiert und einige Zauberstücke vorgeführt. Die Show hat den Kindern sehr gut gefallen. Vielen Dank nochmals an unseren Clown Hr. Beck für die tolle Show!

Zum Abschluss des Vormittags hat uns das Prinzenpaar der Trifteraner besucht! Ganz ehrfürchtig haben sich die Kinder die hübsche Prinzessin angeschaut. Sie haben leckere Bonbons für die Kinder mitgebracht, sowie eine Faschingskiste mit vielen tollen Bastelsachen und Leckereien!

Am Freitag gings dann in der Kinderdisko in der Turnhalle nochmal richtig rund!

Es war eine gelungene Faschingszeit!

Vielen Dank an unseren Clown Hr. Beck, sowie die Trifteraner für das schöne Programm!

 

Hoher Besuch in der Kita: Das Projekt „Stolz auf meine Sprache“

 

Wir sind für Sie da

Evangelische Kindertagesstätte Pfarrkirchen

Am Griesberg 4

84347 Pfarrkirchen

Tel.: 08561-6446

Fax: 08561-988535

e-mail: kindergarten@pfarrkirchen-evangelisch.de

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kindertagesstätte Pfarrkirchen